Termine  

September 2021
S M T W T F S
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
   

Ring/Rudel – Wettkampf in Gars/Kamp

Beim RWK am 30.4.2017 in Gars, den Waldviertelbewerben der Wichtel und Wölflinge, konnten die Gmünder Wichtel und Wölflinge (7-10-jährige Kinder) den 6. und 12. Platz erobern.
Die über 250 Kinder, die in 25 Gruppen antraten, hatten unter dem Motto „Puck und Mogli auf der Baustelle“ zahlreiche Aufgaben rund um das Thema Bau zu bewältigen. So galt es, Bausteine zu transportieren und diese nach einem Plan aufzubauen und mit Fliesen kreative Muster zu legen. Die erlernten Knoten konnten beim Aufziehen eines Kübels praktisch angewandt werden, aber auch viele andere Aufgaben waren zu bewältigen.
Natürlich waren auch andere Schwerpunkte der Pfadfinder Teil des Wettkampfes wie z. B. Erste Hilfe, Bodenzeichen, Geheimschrift und Religion.
Dank der guten Organisation und der interessanten Aufgaben kehrten alle Kinder begeistert wieder nach Gmünd zurück.

 

Barbara Libowitzky und Erwin Tauchner gaben sich am 5. September 2015 das Jawort! Die kirchliche Trauung fand um 14.00 Uhr in der Piaristenkirche in Krems statt. Selbstverständlich waren auch ihre Wichtel und Wölflinge und die Pfadfinderinnen und Pfadfinder dabei, die einerseits ministrierten und andererseits auch den Vaterunser gemeinsam mit dem Brautpaar im Altarraum beteten.

Bei der anschließenden Agape stießen alle Hochzeitsgäste, die Pfadfinder und die anderen anwesenden Vereine auf das Brautpaar an. Nachdem auch noch ein Gruppenfoto gemacht wurde, stellte sich der "Glücksregen" ein und alle liefen in den großen Saal, wo dann auch der Hochzeitswalzer vom Brautpaar getanzt wurde.

Ab nun begann der neue, gemeinsame Lebensweg - wir wünschen euch Gottes Segen auf diesem Weg!

 

 

 

 

Sabine Frühberger und Günter Wiesmayr haben am 9. Mai 2015 in der Kirche Gmünd-Neustadt geheiratet. Unser Kurat Pater Georg hat sie getraut und ihre Wichtel und Wölflinge und die Guides und Späher haben eifrig ministriert.

Im Anschluss an die Trauung gehören bei einer Pfadfinderhochzeit natürlich auch lustige Einlagen dazu. So musste Sabine eine Rettungsschlinge machen und ihren frisch gebackenen Ehemann zu ihr ziehen. Dafür bekam sie zur Belohnung einen Rikidiki gerufen. Dann tanzten noch alle gemeinsam nach dem Lied Theo, Theo - es ist ihr Lieblingstanz. Zum Abschluss ließen alle Pfadfinder und Hochzeitsgäste Luftballons mit Glückwünschen aufsteigen.

Die Pfadfindergruppe wünscht euch Gottes Segen für euren gemeinsamen Lebensweg!

   

Login Form  

   
© Pfadfindergruppe Gmünd